Informationen zur Grundsteuerreform

  • Rathaus


In den letzten Wochen haben alle Grundstückseigentümer Post vom Finanzamt erhalten, denn ab 2025 wird die Grundsteuer neu berechnet. Dazu werden 2022 alle Grundstücke in Deutschland neu bewertet*.
Für die neue Bewertung muss für jedes Grundstück bzw. jeden Betrieb der Land- und Forstwirtschaft vom Grundstückseigentümer eine Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt abgegeben werden.
In der Zeit vom 01.07.2022 – 31.10.2022 können und müssen die Eigentümer diese Steuererklärung kostenfrei und elektronisch über „Mein ELSTER“ beim zuständigen Finanzamt abgeben. Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto. Sofern Sie noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses bereits jetzt unter www.elster.de erstellen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum ELSTER-Portal. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto haben, das Sie z.B. für Ihre Einkommenssteuererklärung benutzen, können Sie dieses auch für die Grundsteuererklärung verwenden. Für andere Personen z.B. für Eltern, kann die Steuererklärung ebenfalls übermittelt werden. Sie müssen keine zusätzliche Registrierung für diese Personen vornehmen.
Die benötigten Angaben für Ihre Erklärung finden Sie zum Teil im Informationsschreiben und ab 01.07.2022 auf dem Grundsteuerportal Sachsen (www.gundsteuer.sachsen.de). Wenn Sie land- und forstwirtschaftliche Flächen verpachtet haben, müssen Sie die notwendigen Angaben gegebenenfalls beim Pächter erfragen. Weiterhin hat jedes Finanzamt eine Sammelrufnummer für Fragen eingerichtet. Diese finden Sie ganz oben rechts im Informationsschreiben. Bitte nutzen Sie diese Telefonnummer für Ihre Fragen (Finanzamt Mittweida: 03727 987-400).
Das Finanzamt setzt den neuen Grundsteuerwert und Grundsteuermessbetrag fest. Danach (bis Anfang/Mitte 2024) werden die neuen Grundsteuerbescheide durch die Stadt an die Eigentümer versendet. Die neu berechnete Grundsteuer ist dann ab dem 01.01.2025 zu bezahlen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Fragen zur künftigen Grundsteuerhöhe derzeit noch nicht beantworten können.
* Die Informationsschreiben vom zuständigen Finanzamt sind bereits an alle Grundstückseigentümer versendet worden. Bei Miteigentum wurde nur ein Informationsschreiben an einen Eigentümer verschickt. Bitte informieren Sie in diesem Fall alle Miteigentümer und legen in der Steuererklärung eine empfangsbevollmächtigte Person fest.

Video zur Grundsteuerreform

 

Kontakt

Finanzamt Mittweida
03727/987400